Mein Jahr als DIY Blogger – Pin vs. Paper ist da!

Das gibt’s hier:

Mein Jahr als DIY Blogger – Pin vs Paper ist da! Das gibt’s hier: - über 40 verschiedene "Challenges" die es für mich zu bewältigen gibt - Nähen vs Lettering – welchen Favoriten wähle ich am Ende aus?!?**? - Vom Babyblog zum Juniorblog in einem Jahr – geht das? - Einen Blick hinter die Kulissen der DIY Szene.

Was für ein wundervoller Tag, um mein Jahr als DIY Blogger zu starten! Dieses Wochenende findet die Nähmesse in Hamburg statt und ich war da! Man könnte fast sagen, es war das Kick-off Event für mein Projekt „Mein Jahr als DIY Blogger“.

Warum „Mein Jahr als DIY Blogger“?

Ich bin schon lange in der Social Media Welt unterwegs, allerdings mehr als stille Mitleserin, als wirklich aktive DIY-Bloggerin. Immer gab es Gründe für mich, meinem Wunsch nicht nachzugehen, mich zu vernetzen und aktiv zu werden.  Zu viel Privatsphäre, die verloren geht, zu viel Arbeit… Ich habe jetzt lange genug gewartet – nach einem Jahr voller Krisen und einigen wichtigen Erkenntnissen für den weiteren Verlauf meines Lebens geht es jetzt endlich los. Nicht perfekt wie sonst immer, sondern einfach mal machen und anfangen. Ihr könnt hier also live miterleben, wie sich dieser Blog im Laufe des Jahres (Oktober 2016-Oktober 2017) wandelt, hoffentlich verbessert, und ich meinen Plan verwirklichen kann.
Der Pin-vs-Paper-Plan ist eine Liste gefüllt mit:
  • Menschen, die mich inspirieren und die ich gerne treffen möchte
  • Festivals, Messen und Events, zu denen ich immer schon wollte
  • Learning by doing - wie geht professionelles Bloggen?
  • Workshops, um meine Fertigkeiten zu verbessern und zu experimentieren (Siebdruck, Patchwork, Handlettering…)
  • und alles andere was in der Kreativwelt bereichert, wie einmal ein PreSew Paket von 'Alles für Selbermacher' zu bekommen, Probenäherin zu werden usw. Die komplette Liste mit über 40 Aktionspunkten  findet ihr auf der Seite "Aktionsplan".

 

Warum Pin vs. Paper?

Ich liebe nicht nur Nähen, sondern bin auch ganz begeistert vom Handlettering. Kunst war schon immer eine meiner Leidenschaften und ich finde es toll zu sehen, wie man mit Handlettering das geschriebene Wort und dessen Bedeutung formen und verändern kann. Es konkurrieren und dominieren also zwei Formen des DIY um die wenige Zeit, die ich habe. Am Ende des Jahres werde ich beides, Nähen und Handlettering, gegenüberstellen und sehen, für welches mein Herz wirklich schlägt. Ich nähe schon viel länger als dass ich mich mit Handlettering beschäftige. Daher habe ich für dieses Thema noch einige offene Punkte auf der Liste - diese werde ich im Verlauf des nächsten Jahres füllen.

Sponsoring

Da mein Blog noch ein Babyblog ist, kann ich hier nur eine grobe Idee skizzieren, wie ich mein Jahr finanzieren kann. Gerne würde ich Projekte, die ich genäht oder „gelettert“ habe, versteigern. Es geht mir dabei nicht darum einen Gewinn zu erzielen, sondern meine Kosten zu decken (z.B. Kosten für Workshops und Messeeintritte). Wie genau ich dieses Konzept umsetzen kann, erfahrt ihr hier auf meinem Blog in den kommenden Beiträgen.

Coming soon

Nächstes Mal könnt ihr schon über meinen Workshop bei der Glücksmarie lesen, mein erster Punkt auf dem Paper-vs-Pen-Plan.
Liebe Grüße,
Lisa
ProjekttagebuchLisaBritt